Gemüse-Tarte
22. November 2020
Chinakohl-Mandarinen- Salat
14. Dezember 2020

Der Star dieses Gerichtes: Die Kartoffel

Draußen wird es so langsam immer kälter. Man kann es nicht mehr leugnen, der Winter steht vor der Tür. Zeit für einen wärmenden Eintopf. Dieses Gericht kommt aus Österreich, und es gibt unzählige Varianten und Möglichkeiten, ein Kartoffel Gulasch zuzubereiten. Dieses Rezept kommt natürlich ganz ohne tierische Produkte aus und ist einfach und schnell gemacht. Ich koche immer etwas mehr, weil -wie bei fast allen Eintöpfen- auch dieser am zweiten Tag noch besser schmeckt. Der Hauptakteur in diesem Gericht ist die Kartoffel. Ich nehme meistens eine „vorwiegend festkochende“ Sorte. Du kannst aber auch mehligere verwenden, dann wird das Gulasch etwas sämiger, also dickflüssiger. Viel Spaß beim Kochen!

Zutaten für 6 – 8 Personen:

  • 2 – 3 EL Rapsöl mit Buttergeschmack, oder Kokosöl (nativ und nicht gehärtet)
  • 1 1/2 – 2 große Zwiebeln
  • 300 ml roter Traubensaft
  • 2 kg Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 1 – 2 rote Paprika
  • 1/2 EL Paprikapulver edelsüß, oder für ein herzhaftes Räucheraroma: Smoked Paprika Pulver
  • 200 g Tomatenmark
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • Salz und/oder Räuchersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • insges. etwa 900 ml Gemüsebrühe
  • 1 – 2 TL Senf (mittelscharf)
  • 2 TL Kümmel
  • 2 – 3 Lorbeerblätter
  • 2 – 3 TL Estragon

Für das Topping:

  • etwas Sauerrahm auf Sojabasis
  • nach Belieben etwas Petersilie oder frischen Estragon

Als Beilage:

  • kräftiges Bauernbrot oder Baguette


Zubereitung:

Zwiebeln schälen und in gleichgroße Stücke schneiden. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin goldgelb anbraten. Dabei gelegentlich umrühren, damit die Zwiebelstückchen nicht anbrennen.

Die Zwiebeln im Öl schön goldig anbraten.

Jetzt mit Traubensaft ablöschen und die Herdplatte auf eine kleine bis mittlere Stufe stellen. Die Zwiebeln sollen im offenen Topf leicht köcheln, bis der Traubensaft nahezu vollständig verdunstet ist. Dadurch erhalten sie ein süßliches Aroma. Immer mal wieder umrühren, damit nichts am Topfboden ansetzt.

Mit Traubensaft ablöschen und einreduzieren lassen.

In der Zwischenzeit kannst du die Kartoffeln schälen, waschen und in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Die Paprika ebenfalls waschen, das Kerngehäuse entfernen und dann auch in Stücke schneiden.

In etwa gleichgroße, mundgerechte Stücke schneiden.

Sobald der Traubensaft fast vollständig einreduziert ist, gibst du die Kartoffel- und Paprikastücke in den Topf und brätst sie unter ständigem Rühren für 2 – 3 Minuten etwas an. Das Gemüse mit zunächst nur 700 ml der Gemüsebrühe ablöschen und nochmals umrühren. Jetzt gibst du die sehr fein gewürfelten Knoblauchzehen, das Tomatenmark, den Senf und alle Gewürze mit in den Topf. Den Topf mit dem Deckel verschließen und das Kartoffelgulasch auf mittlerer Stufe garköcheln lassen.

Smoked Paprikapulver aus geräuchertem Paprika gibt ein herzhaftes, rustikales Aroma!

Zwischendurch immer mal wieder umrühren und bei Bedarf, also wenn das Gulasch zu trocken wird, noch etwas Brühe nachgießen. Wie viel Brühe du insgesammt brauchst, hängt auch immer etwas von der Kartoffelsorte ab und davon, welche Konsistenz du bevorzugst.

Sobald die Kartoffeln gar sind, kannst du das Gericht noch einmal abschmecken und dann mit einem Klecks Soja-Sauerrahm und mit einem Sträußchen Petersilie oder Estragon servieren.

Dazu schmeckt ein rustikales Bauernbrot.

Guten Hunger!


2 Kommentare

  1. Carolin sagt:

    Der Gulasch ist mega lecker 🙂 super geschmackvoll. Ich würde nur ein paar Kartoffeln gegen Gemüse tauschen. Danke für das Rezept, wird es demnächst öfter geben

    • Ingrid Jahn sagt:

      Liebe Carolin,
      ich freue mich, dass es dir geschmeckt hat. Ich werde das Gulasch mal mit mehr Gemüse (z. B. Karotten, Brokkolie, Pastinaken…) ausprobieren. Gute Idee!
      Frohe Weihnachten und alles Gute,
      Ingrid

Schreibe einen Kommentar zu Carolin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.