Brokkoli-Salat mit Haselnüssen und Senf-Vinaigrette

Ingwer-Zitronen-Tee
24. August 2019

Zutaten für etwa 4 Personen:

  • 300 g Brokkoli
  • eine kleine Porree-Stange
  • eine rote Spitzpaprika
  • eine kleine Fenchelknolle
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 – 3 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 80 g Haselnüsse

Zubereitung:

Brokkoli in kleine Röschen zerlegen und abspülen. Porree und Fenchel säubern und in Streifen schneiden. Den Paprika abspülen, halbieren, Kerne und Trennwände entfernen. Und dann klein schneiden. Alles in eine Salatschüssel geben.

Für die Senf-Vinaigrette: Olivenöl, Balsamico-Essig, Ahornsirup, Senf, Salz und Pfeffer mit dem Schneebesen gut verrühren und über den Salat geben. Alles gut vermischen.

In einer Pfanne die Haselnüsse ohne Fett rösten. Dabei gelegentlich wenden, damit sie nicht anbrennen. Die Nüsse dann auf dem Salat verteilen.

Guten Appetit!

Anmerkung:

Ich liebe diesen Brokkoli Salat. Er schmeckt knackig, knusprig und frisch. Er enthält so viele gute Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, dass ich gar nicht weiß, womit ich anfangen soll.

Beginnen wir mit dem Brokkoli: Brokkoli gehört zu den gesündesten Gemüsesorten. Vielleicht ist es sogar das gesündeste Gemüse überhaupt. Eigentlich sollte man ihn täglich essen. Er enthält jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Unter anderem Vitamin K, das für die Regulation der Blutgerinnung unerlässlich ist. Kalium senkt den Blutduck und Magnesium entspannt unter anderem deine Muskulatur.

Darüber hinaus enthält Brokkoli Sulforaphan. Sulforaphan wirkt gegen Krebs. Das macht Brokkoli natürlich besonders wertvoll.

Andere Kohlsorten, aber auch zum Beispiel Ruccola, Mehrrettich, Kresse und Senf enthalten ebenfalls Sulforaphan.

Porree, der auch Lauch genannt wird, steckt ebenfalls voller Vitamine und Mineralstoffe. Das Gleiche gilt für den Fenchel. Darüber hinaus ist Fenchel auch für seine wohltuende Wirkung auf den Magen bekannt und hilft außerdem bei Blähungen.

Ja, es ist wahr, Gesundheit kann man essen!

Bleib gesund!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.