Mango-Kurkuma-Kokos-Eis

Vegane Gemüse-Bolognese-Lasagne
10. Mai 2019
Overnight Oats: Schoko-Haferflocken mit Himbeeren und Nüssen
27. Juli 2019

Zutaten:

  • 300 g tiefgekühlte Mangostückchen. Bitte achte darauf, dass du frische Mangos am Vortag schon einfrieren musst! Es ist wichtig, dass die Mangostücke gut durchgefroren sind!
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Kurkuma

Zubereitung:

Am Vortag, wenn du frische Mango verwenden möchtest:

Mango waschen, schälen und den Kern entfernen. Mango in etwa 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Dann die Würfel in den Gefrierschrank geben und mehrere Stunden -am besten über Nacht- völlig durchfrieren lassen.

Du kannst es dir aber auch einfacher machen, indem du tiefgekühlte Mangostücke kaufst. Die Zubereitung des Eises muss unmittelbar vor dem Verzehr stattfinden, weil das Eis schnell schmilzt.

Die tiefgekühlten Mangostückchen, Kokosmilch, Ahornsirup und Kurkuma in einen Hochleistungs-Smoothie-Mixer geben und alles mit Hilfe des Stößels kurz, aber auf höchster Stufe zu Eiscreme vermischen.

Jetzt das Eis in Schälchen füllen, evtl. noch mit Kokosraspeln bestreuen und sofort servieren.

Guten Appetit!

Anmerkung:

Gibt es eigentlich überhaupt jemanden, der kein Eis mag? Vielleicht verzichten viele Menschen auf Eis, weil das von der Lebensmittelindustrie hergestellte neben Milch und jeder Menge Industriezucker auch noch viele Zusatzstoffe enthalten kann.

Wer sein Eis selbst macht, weiß natürlich genau, was er isst. Und kann auch den Süßungsgrad selbst bestimmen.

Dieses Mango-Kurkuma-Kokos-Eis kommt mit gerade mal vier Zutaten aus. Es ist super einfach und schnell gemacht und ich finde, es schmeckt einfach großartig.

Bleib gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.