Pastinaken-Kartoffel-Stampf mit würziger Pilzpfanne

Einfacher Apfelkuchen mit Zimtguss und Vanillesoße
11. Oktober 2018
Hokkaido-Butternut-Kürbis-Curry
16. Januar 2019

Zutaten für 2 – 3 Personen:

Für das Pastinaken-Kartoffel-Stampf:

  • 3 große Pastinaken (etwa 600 g)
  • etwa 750 g geschälte Kartoffeln (am besten eine eher mehlig – kochende Sorte nehmen)
  • Salz
  • Wasser zum Kochen
  • 3 – 4 EL Rapsöl mit Buttergeschmack oder pflanzliches Streichfett
  • etwas Hafermilch oder eine andere Pflanzenmilch
  •  geriebene oder gemahlene Muskatnuss

Für die Pilzpfanne:

  • 1 – 2 EL Kokosöl nativ
  • eine große gelbe Zwiebel
  • 250 – 300 g Champignons
  • 250 – 300 g Kräuterseitlinge
  • etwa 4 EL Soja-Soße (ich nehme die glutenfreie)
  • 1 TL Ahornsirup
  • evtl. noch etwas Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung Pastinaken-Kartoffel-Stampf:

Pastinaken waschen, dünn abschälen und in grobe, etwa gleichgroße Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und je nach Größe auch in Stücke schneiden. Pastinaken und Kartoffeln dann in einem großen Topf mit gesalzenem Wasser weich kochen.

Danach das übrig gebliebene Kochwasser abgießen. Nun das Rapsöl und nach und nach die Pflanzenmilch zugeben. Dabei alles mit dem Kartoffelstampfer zu einem geschmeidigen Püree verarbeiten. Nimm so viel Pflanzenmilch, bis das Püree die von dir gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Zum Schluss das Pastinaken-Kartoffel-Stampf mit Salz und geriebener Muskatnuss abschmecken.

Zubereitung Pilzpfanne:

Zwiebel schälen und zu dünnen Streifen schneiden. Pilze mit einem weichen Wasserstrahl kurz abspülen, sanft mit einem Geschirrhandtuch abtrocknen und danach evtl. vorhandene schlechte Stellen mit einem Messer entfernen. Champignons und Kräuterseitlinge in nicht zu dünne Scheiben schneiden.

In einer großen Pfanne das Kokosöl erhitzen und zunächst die Zwiebelstreifen darin glasig anschwitzen. Danach die Pilze hinzu geben und alles unter gelegentlichem Wenden einige Minuten braten lassen. Sind die Pilze von allen Seiten gut angebraten, Soja-Soße und Ahornsirup einrühren.

Die Pilzpfanne mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle und mit Salz abschmecken.

Das Pastinaken-Kartoffel-Stampf zusammen mit den Pilzen auf einem Teller anrichten und evtl. mit etwas Petersilie  oder Kresse dekorieren.

Lass es dir schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.